Was leistet eine Work and Travel Reiseunfallversicherung?

Eine Reiseunfallversicherung schützt dich bei Work and Travel im weltweiten Ausland vor den Folgekosten eines Unfalls und entschädigt, wenn ein Unfall zu einer dauerhaften Invalidität oder zum Tod führt.

 

Die Kostenerstattung durch den Versicherer im Todesfall bzw. bei Invalidität ist dabei jeweils auf bestimmte Versicherungssummen begrenzt. Dabei berechnet sich eine Invaliditätsleistung aus der vereinbarten Versicherungssumme und dem Grad der Invalidität.


Auch Kostenerstattungen für kosmetische Operationen und Bergungskosten nach einem schweren Unfall sind bis zu einer festen Versicherungssumme bei vielen Reise-Versicherern mit im Unfallschutz inkludiert.

 

Die Reise-Unfallversicherung kann bis zum Abreisetag abgeschlossen werden.

 

Welcher Versicherer bietet welche Leistungen in der Reiseunfall-Versicherung?

Drei bekannte Versicherer und zentrale Leistungen in der Reiseunfall-Versicherung kurz vorgestellt:

 

Die HanseMerkur Reiseversicherung bietet die Leistungen der Reiseunfall-Versicherung auf Reisen über einen Kompakt- und Komforttarif an, der separat zur Auslands-Krankenversicherung abgeschlossen werden kann. Neben der Unfallversicherung sind im Kompakttarif eine Reisehaftpflichtversicherung und Notfallversicherung enthalten. Der Komforttarif bietet zusätzlich zu genannten Leistungen noch eine Reisegepäck-Versicherung.

 

Der Kompakt-Tarif bietet diese Kostenerstattung: Im Todesfall 10.000 EUR, im Invaliditätsfall 20.000 EUR mit einer Progressionsstaffel von 350%. Der teurere Komfort-Tarif bietet höhere Versicherungssummen und diese Kostenerstattung: Im Todesfall 20.000 EUR, im Invaliditätsfall 40.000 EUR mit einer Progressionsstaffel von 350%. Erstattet werden zusätzlich Bergungskosten und kosmetische Operationen jeweils bis zu 5.000 EUR.

 

Bei der Europäischen Reiseversicherung ist die Reiseunfallversicherung mit einer Reisehaftpflicht-Versicherung und einer Unterbrechungsversicherung kombiniert und kann vom Reisenden als „Komfortschutz“ auch unabhängig von der Auslandskrankenversicherung gebucht werden.

 

Bei der Würzburger Versicherung kann man die Work and Travel Krankenversicherung um ein Zusatz-Paket (Unfall-, Haftpflicht- und Notfallversicherung) für Reisen bis 36 Monate erweitern. Das Zusatz-Paket kann immer nur zusammen mit einer Krankenversicherung für das Ausland abgeschlossen werden.

 

Alle Produktdetails zur Reiseunfall-Versicherung, den Invaliditätsgraden, Versicherungssummen und Ausschlüssen entnimmst du den Versicherungsbedingungen (AVBs) des jeweiligen Versicherers.

 

Alle genannten Versicherer und Ihre Angebote in der Unfallversicherung findest du u.a. im Preisvergleich für Reiseversicherungen.

Sind Risiken bei Extremsportarten über die Reiseunfall-Versicherung auch versichert?

Bestimmte Risiken aus Extremsportarten wie z.B. Paragliding, Rafting, Freeclimbing sind i. d. R. vom Versicherungsschutz einer Reiseunfallversicherung ausgeschlossen und müssen extra versichert werden. Hierzu bieten Versicherer Zusatzversicherungen.

Brauche ich eine Reiseunfallversicherung wenn ich schon privat versichert bin?

Da du bei Work and Travel oft länger im Ausland unterwegs bist, solltest du vor der Abreise genau prüfen, ob und in welchem Umfang eine bereits privat abgeschlossene Unfallversicherung (und auch Haftpflichtversicherung) auch im weltweiten Ausland gilt und wenn, wie lange der Schutz im Ausland besteht. Hier gibt es nämlich häufig Einschränkungen bei den Versicherungsangeboten.