Spezielle Auslandskrankenversicherung für den Freiwilligendienst

Auslandskrankenversicherung für Freiwilligenarbeit im weltweiten Ausland

Der RSWW-Sondertarif in der Auslandskrankenversicherung eignet sich für alle Reisenden, die sich im Rahmen eines Freiwilligendienstes länger im Ausland aufhalten. Über den speziellen Freiwilligendienst Versicherungstarif der HanseMerkur Reiseversicherung ist ein Reisezeitraum von maximal 18 Monaten versicherbar. Hinweis: Der Versicherungsvertrag muss für die gesamte Dauer des Langzeitauslandsaufenthaltes abgeschlossen werden.

 

Was sind weitere Voraussetzungen für den Abschluss der speziellen Reiseversicherung? Ein fester Wohnsitz in Deutschland und der Auslandsreisende darf nicht älter als 30 Jahre sein.

 

Ergänzend zum wichtigen Auslands-Krankenschutz kann ein Sachversicherungs-Reiseschutzpaket inklusive einer Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung plus Notfallversicherung dazu gebucht werden.

 

Was kostet der Sondertarif-Auslandsschutz?

  • Die Auslandsreisekrankenversicherung: Prämie pro Tag 1,01 EUR
  • Das Sachpaket (Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung, Notfallversicherung): Prämie pro Tag 0,45 EUR.

 

Die Höhe der Prämie richtet sich nach dem ausgewählten Versicherungsschutz.

Foto: © Jacob Lund / Fotolia.com

Leistungen der Reisekrankenversicherung für Freiwilligendienste im Ausland

Die Auslands-Reisekrankenversicherung versichert die medizinisch notwendige Heilbehandlung von Erkrankungen, die während des Auslandsaufenthaltes eintreten. Der Reiseversicherer HanseMerkur erstattet die Kosten von Erkrankungen und Unfällen, die innerhalb der versicherten Zeit im Ausland eingetreten sind. Dazu zählen z. B. Behandlungen beim Arzt, im Krankenhaus oder Arzneimittel. Zu 100 % versichert sind auch schmerzstillende Zahnbehandlungen einschließlich Zahnfüllungen in einfacher Ausführung, sowie unfallbedingte Reparaturen von vorhandenem Zahnersatz. Weitere Leistungen u.a.: Übernahme der Behandlungskosten für ambulante psychoanalytische oder psychotherapeutische Behandlungen (zu 100 %), sofern die psychische Erkrankung während des Auslandsaufenthaltes erstmals aufgetreten ist (maximal 1.000 EUR pro Versicherungsjahr) sowie die Erstattung der Kosten für die medizinisch notwendige Schwangerschaftsbehandlung (zu 100 %). Hinweis: Die vollständige Leistungsbeschreibung entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen AVB.

 

Hier den Sondertarif direkt online -- checken: